2012/2013

Den krönenden Abschluss nahm das Jahr 213 mit der Einladung an das Direktorenpaar samt ihrer Familie Wien zu besuchen. Unter anderem konnten sie dadurch auch an der jährlichen Charityveranstaltung teilnehmen, und sich ein Bild von all den Menschen machen, die ihre Arbeit erst ermöglichen. Hier ein paar Eindrücke und ein Dankesbrief:



Dear Rosi Madam,
Lots of love & greetings from Premjyoti. Hope you are in good
health. As the charity event is approaching we know it is really very
hard work for you to manage and organize the event. We remember with
pride last year we were eyewitness of the event and with how much
dedication you worked to make the event successful.
We thank you Million times for giving us opportunity to visit Austria.
On 3rd Dec. -2014 on the occassion of world Disabled Day, we received
award ( a certificate) for outstanding performance in the field of
disability by the Chief Development Officer of Mathura district at
Mathura.
In the school everything is fine. On 5th December-14 half yearly
examination were over and on 8th Dec school will be continue. Other
project medical camp and tailoring is going on.
Once again wish you all the best for the charity event and we shall
write to you after a day for the charity event.
With love and prayers
Sheela and Pawan

2013

Wir haben nun derzeit schon über 400 Schüler und Schülerinnen, davon über 70 behinderte Kinder. Die Anzahl ist in den letzten zwei Jahren von 200 auf 400 Kinder gestiegen. Die indische Regierung wünscht sich sogar, dass wir 500 Kinder aufnehmen. Ich hab nun vor Ort vorerst das Direktorenehepaar gebeten keine zusätzlichen Kinder zu nehmen um die Qualität zu halten. Falls aber die Spendenfreudigkeit weiterhin so anhält, wäre es vielleicht bald möglich, auch noch weiteren 100 Schülern eine Ausbildung zu ermöglichen.

Bei meinem letzten Besuch im März 2013 wurde ich unter anderem auch vom örtlichen Rotary Club eingeladen einen Vortrag über Yoga zu halten, der sehr begeisternd aufgenommen wurde.

Der Club unterstützt die Schule seit Jahren bei den notwendigen Operationskosten für Polio – Kinder.

Das Direktorenehepaar leitet die Schule nach wie vor mit sehr viel Enthusiasmus. Sie

haben auch immer wieder neue Ideen, um nicht nur die Schüler, sondern auch die

umliegende Bevölkerung zu unterstützen. Diese Ideen legen sie mir dann immer bei

meinen Besuchen vor und ich entscheide, welche Projekte umgesetzt werden können.

 

Bereits umgesetzte Projekte:

Computerprojekt für Jugendliche
In den umliegenden Dörfern finden Einschulungskurse für Jugendliche statt.
Der Kauf von einem Beamer
für den Computerraum- und andere Einrichtungsutensilien (2000 €).
Medizinisches Projekt

Unser neuestes Baby sozusagen!

Viele Dörfer sind ohne medizinische Versorgung- wir wollen hier mit einem mobilen

Dienst helfen. Derzeit findet dies einmal im Monat statt- es werden derzeit 3 Dörfer

angefahren. Mit im Team ein ayurvedischer Arzt und Helfer. Derzeit werden vor allem Medikamenteverteilt- in Zukunft, das ist mein Wunsch und meine Vision, sollten auch

Ernährungsberatungen und Schulungen, sowie Einschulung in die Kräuterkunde

stattfinden.

 

Bei meinem letzten Besuch im März 2013 wurden außerdem folgende

Projekte besprochen und sind nun in Planung:

 

Der Ausbau eines eigenen Physiotherapieraumes

Dieser Raum wird nicht nur den Schülern, sondern auch der umliegenden Bevölkerung zur Verfügung stehen. Der Rotary Club vom Weißensee spendete hierfür

dankenswerter Weise 2500 €. Damit konnten bereits notwendige therapeutische

Materialien angeschafft werden. Zusätzlich wird nun noch ein Therapeut eingestellt.

 

Englischprojekt

Englisch ist für die Schüler essentiell, wenn sie nach der Schule einen Job bekommen möchten. Die derzeitige Ausbildung in Englisch befinde ich leider als weit nicht gut

genug. Geplant ist nun ein Englischunterricht bereits ab der ersten Klasse.

Dies ist ein eher längerfristiges Projekt mit Umsetzungsschwierigkeiten.

Leider sind die Lehrer selbst nicht gut genug geschult, und somit ist geplant einen

guten Lehrer zu finden und Workshops für die Lehrer, die derzeit schon unterrichten,

zu organisieren.

 

Nähprojekt für Frauen in den Dörfern

Die Frauen in den umliegenden Dörfern und ihre Unterstützung und Bildung liegen uns sehr am Herzen. Dieses Nähprojekt ist nur ein Beginn von Versuchen, den Frauen eine Bildung in verschiedenen Bereichen zu ermöglichen, damit sie eine Chance haben sich und ihre Kinder zu ernähren.

 

Yogaprojekt

Der Yoga hat in Indien eine lange Tradition und dient als intensive Unterstützung des

Körpers aber auch des Geistes. Da ich ja selbst seit Jahren Yoga unterrichte, wäre es mir ein großes Anliegen, diese Tradition in der Schule einzubinden. Luxus natürlich derzeit bei den vielen Bedürfnissen, die in der Schule abgedeckt werden müssen, aber einTraum, der hoffentlich bald wahr werden kann. Wir haben schon einen Raum für Yogaunterricht errichtet.

Hier sind wir nun auf der Suche nach einem geeigneten Lehrer.

Webprojekt    

Hier stehen wir noch ganz am Anfang. Die Idee kommt von mir, da ich befinde, dass

wir auf lange Sicht gesehen dafür sorgen müssen,dass die Schule sich zumindest zum Teil selbst erhalten kann. Der erste Webstuhl wurde schon gebaut, und wir sind am

testen. Es soll ein Produkt entstehen, das hier in Europa verkauft werden wird.

Wir werden aber auch parallel Lehrer einstellen, und die Schüler in den Oberstufen im Weben ausbilden. Somit bekommen die Schüler auch eine Berufsausbildung.

 

Weiters bin ich noch im Gespräch mit einer Solarfirma, um vielleicht auch in diesem Bereich eine Berufsausbildung für die Jugendlichen zu ermöglichen.

Viele Ideen, viele Pläne, die mit eurer Hilfe hoffentlich umgesetzt werden können!!

 

2012

Die Schule wurde wieder aufgestockt, und wir haben nun bereits 15 Klassenzimmer.

Es wurden neue Toilettenanlagen errichtet und ein Raum für die Lehrer eingerichtet.


CHARITYFEST - 10.11.2018

ab 16:00 im Lokal Neuland

in Grinzing

 

Karten ab September erhältlich:

Erwachsene € 30 (inkl. Tombolalos)

Studenten € 20 (inkl. Tombolalos)

 

Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit Musik, gutem Essen, Tombolau.v.m.!

 

 

 

 

 

 

SPENDENKONTO

 

DI Rosemarie Wagner-Fliesser

"LIGHT OF LOVE"

ERSTE Bank
IBAN: AT79 2011 1826 9800 0000
BIC: GIBAATWWXXX